Adlersaal als Pub
"Inisheer" weckte Irland-Gefühle


BISCHOFSHEIM Trotz diverser anderer Veranstaltungen: Ein gutbesetzter Adlersaal zeigte deutlich, wo die Wurzeln des Irish-Folk-Quintetts "Inisheer"" liegen. Die Band hatte zum Konzert geladen und viele kamen. Dabei auch manche, die die grüne Insel und die irische Musik erst bei der von der SPD organisierten Fahrt im Oktober näher kennen gelernt und schon wieder "Sehnsucht" hatten. Der Zuspruch zum Guinness Bier war so gut, dass schon nach kurzer Zeit auf die Bott'schen Orgelweine ausgewichen wurde, was der sehr guten Stimmung im Saal natürlich keinen Abbruch tat.
Schnell sahen sich die Besucher im Geiste in einen Irish Pub versetzt und lauschten bei dezentem Kerzenlicht in bier oder weinseliger Stimmung den Tunes und Songs, die in gewohnter Manier überzeugend und authentisch vorgetragen wurden. Die Lieder haben einen hohen Wiedererkennungswert, die Melodien waren noch im Ohr von den letzten Konzerten: Kelly of Killane, When the ship comes in, Step it out Mary, Fiddlers Green, Maid on the shore oder der Inisheer Hit schlechthin: "Ready for the storm". Zum Mitsingen natürlich der Kneipensong "Whiskey in the jar". Nach gut zwei Stunden mit verzaubernden Klängen verließen die etwa 120 Zuhörer den Saal mit einem guten Gefühl, was sich auch in der am Ausgang aufgestellten Instrumentenkiste für Spenden niederschlug: 320 Euro wurden gespendet, die zusammen mit dem Erlös des Ökumenischen Martinsumzuges der hochwassergeschädigten Johanniter-Kindertagesstätte "Bussbar" in Bitterfeld zur Verfügung gestellt werden.


Zurueck